Waldorfschule Rendsburg

Die Waldorfschule Rendsburg bildet soziale, intellektuelle, handwerkliche und musische Fähigkeiten und Fertigkeiten gleichberechtigt aus.

Diese Vielfalt im Lernen ist eine wichtige Grundlage, um den sich wandelnden Lebensentwürfen des eigenen Lebens und Anforderungn der Gesellschaft und Berufswelt gerecht zu werden.

Bildung an unserer Schule ist zu einem wesentlichen Teil auch Persönlichkeitsentwicklung, mit dem Ziel, Kinder und Jugendliche zu frei urteilenden und verantwortungsvoll handelnden Menschen zu erziehen.

Selbstbewusste Persönlichkeiten, die aktiv die Zukunft von uns allen mitgestalten wollen, braucht es mehr denn je.

Heute ler­nen etwa 328 Schü­ler ab der flexiblen Eingangsstufe über die Klassen 1-13 nach dem För­der­prin­zip ohne Noten bis zum Wal­dorf­schul­ab­schluss in der 12. Klas­se. Staat­li­che Ab­schlüs­se wie ESA, MSA und Ab­itur (nach 13 Schul­jah­ren) sind selbst­ver­ständ­lich Teil der Aus­bil­dung.

Das schulische Angebot wird durch die Offene Ganzstagsschule ergänzt.

Die Freie Waldorfschule in Rendsburg wurde durch zwei Persönlichkeiten gegründet: Frau Dr. Hildegard Froebe-Meyer, Studienrätin aus Hamburg und Hans Georg Schweppenhäuser, Unternehmer und Direktor der Schleswag.

Ein Bericht zur Gründung der Schule findet sich in der Erziehungskunst 1950, Seite 192.

News

A MUSICAL CHRISTMAS
19:00 Uhr

Informationsabend
20:00 Uhr

Basar 2017
12:00 Uhr

Elternrat
20:00 Uhr

Segel AG Herbstregatter
15:00 Uhr

Ein Sommerfest macht Schule!
16:20 Uhr